Samstag, 28. Februar 2015

[Rezension] Das Geheimnis der Feentochter - Maria M. Lacroix

 Dieses Buch bei Amazon kaufen.





Ohne Zauberkraft wird sie niemals in der magischen Welt der Fay bestehen! Nessya flieht aus den Feenhügeln, der Heimat ihrer Mutter, und glaubt sie für immer verloren –bis der mächtige Sluagh-Fürst Cathal ihren Weg kreuzt. Was will dieser Mann mit dem silberweißen Haar und den metallisch grauen Augen von ihr? Bei seiner erotisch-diabolischen Macht läuft es ihr eiskalt den Rücken hinunter. Als ihre beste Freundin Emma von einem grausamen Unseelie-Prinz in den Síd verschleppt wird, kann Nessya ihm nicht länger entkommen: Cathal bietet ihr an, Emma zu retten. Wenn sie ihm dafür etwas gibt, das er mehr begehrt als alles andere – etwas, das sie weiter gehen lässt, als sie in ihren kühnsten Träumen gedacht hätte. 
(Quelle: books2read)




Ist das Cover nicht wunderschön? Ich glaube, dass wird mein Lieblingscover des Jahres. Die Farbspiele, die kleinen Schmetterlinge: das Cover ist einfach magisch und aufregend.
Und auch der Titel macht neugierig und macht schon recht bald ganz viel Sinn.





Für mich war klar, dass ich mich für diese Leserunde bewerben musste, da ich Irland liebe und meiner Zeit dort immer noch regelmäßig hinterher trauere. (Vielleicht ist es ein Zeichen, dass dieses Buch letztes Jahr gerade nach meine Rückkehr rauskam?)

Die Idee hat mich gleich beim Klappentext lesen umgehauen, denn ich liebe Feen und damit meine ich nicht die weichgewaschenen guten Feen, die klitzeklein sind und glitzern. Nein, ich meine die mythischen Feen, die blutrünstig sind und sich an den Menschen laben wie ihnen das passt. Umso erfreuter war ich über dieses Buch dass diese Welt mit unserer eigenen so gekonnt verschmelzen lässt. 

Nessya stammt aus dem Reich der Fay hat aber nicht wirklich Faykräft. Sie hat sich endlich erst in ihrem neuen Leben eingelebt und schon holt sie ihre Vergangenheit, und wie! Die Spannung beginnt gleich am Anfang, mit einem Prolog der erst im Laufe der Geschichte Sinn macht und einer Handlung die flott voran geht.
Voller Magie, Erotik, Nervenkitzel und Wortwitz wird der Leser Stück für Stück in die Welt der Seelie und Unseelie entführt.

 Der Schreibstil entführt einen ohne großes Tratra direkt in die magische (und weniger magische) Welt von Nessya. Er ist spannend und fesselnd und die kleinen Beschreibungen von den Seelie und Unseelie haben mich gleich angesprochen. Zwischen den Kapiteln wird in der Erzählperspektive gewächselt. So erlebt man mal mehr aus der Sicht von Nessya und dann wieder aus Cathal.
Generell passt sich Frau Lacroix Schreibweise jeweils der Situation an: mal ist er blumig und dann wieder blutig.

 Ich mag die Ehrlichkeit hinter dem Roman, es wird sich nicht verstellt und sämtliche Gedanken werden von beiden Protas ausgesprochen.
Nessya war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist schlagkräftig und selbstbewusst. Zudem versteckt sie ihre Furcht gut und haut echt das ein oder andere raus. Besonders auch ihre Liebe zu ihren beiden Freundinnen fand ich toll. Sie sind echt ein Herz und eine Seele.
Es wird recht schnell deutlich, dass Cathal eine traurige und schwere Vergangenheit hat und nicht durch und durch böse ist. Ich mag es, wenn Charaktere vielschichtig sind. Cathal ist typisch: harte Schale, weicher Kerl. So mag ich das. Er hat ein unheimlich großes Ehrgefühl und handelt ziemlich ehrlich und gut. (Auch wenn er das natürlich auf seine blutige Art macht.)

Die Beziehung entwickelt sich gemählich und glaubhaft und mit der Zeit hatte ich echt Hornissen im Hinter, weil ich so sehr wollte, dass die zwei endlich mal ihre sexuellen Spannungen ausleben.
Ich fand es einfach toll wie er so gerne näher an sie ran wollte, aber sie es einfach nicht merkte, beziehungsweise in immer abblitzen ließ. Zu herrlich.

Ich fand das Ende sehr schön und in sich abgeschlossen. Leider fand ich den Showdown davor ein kleines bissten zu kurz geraten. 
Natürlich hätte ich gerne noch ein paar mehr Infos zu der aktuellen Situation bekommen, aber alles Gute muss einmal enden.




Einer toller Reihenauftakt, der mich mit seiner vielschichtigen Mythologie der Feen wortwörtlich verzaubert hat. Starke Charaktere und eine erotische Stimmung haben diesen Roman perfekt abgerundet.

Freitag, 27. Februar 2015

[Süchte eines Serienjunkies] Once Upon A Time














Die Serie „Once upon a Time“ dreht sich um Emma Swan, eine toughe Frau mit einer schwierigen Vergangenheit.
An ihrem 28. Geburtstag wird sie von einem kleinen Jungen besucht, der sich ihr als ihr eigener Sohn vorstellt, den sie zur Adoption freigab. Henry führt ein trauriges Leben bei seiner kaltherzigen Adoptivmutter Regina Mills, die als Bürgermeisterin die Macht über das Städtchen Storybrooke hat. Henry lockt Emma in seine Heimatstadt und bittet sie um ihre Hilfe.
Die Bewohner der geheimnisvollen Stadt Storybrooke sind eigentlich Märchenfiguren, jedoch wissen sie nichts mehr von ihrem ungewöhnlichen Vorleben seit sie von der bösen Königin verflucht wurden. Henry will Emma mit einem alten Märchenbuch überzeugen, dass nur sie den Fluch brechen und so in der Gegenwart gefangenen Märchenfiguren wieder in ihr richtiges Leben zurückbringen kann.
(Quelle: Serienjunkies)


________________________________________________________

Once Upon A Time wird seit dem 23. Oktober 2011 auf ABC ausgestrahlt und seit dem 12. September 2012 auf RTL.
Der zweite Teil der aktuellen vierten Staffel geht am 01. März weiter.
Entwickelt worden ist die Serie von Edward Kitsis und Adam Horowitz, die auch schon zusammen an Lost gearbeitet haben. (Einer der Gründe, warum ich die Serie damals sehen wollte. Ich liebe Lost.) Kenner der Serie finden einige Parallelen zwischen den Serien und treffen alte Gesichter.


Da ich persönlich mit der amerikanischen Ausstrahlung schaue, warte ich jetzt seit einigen Monaten auf den zweiten Teil der 4. Staffel. Am Sonntag geht es endlich weiter und ich bin riesig gespannt, kommen doch mein Lieblingsdisneyvillain (Arielles Ursula) und meine liebste Once Upon A Time Villain Schauspielerin (Kristin Bauer van Straten als Malefiz) zum Einsatz.


In Storybrook erwachen Märchenfiguren aus sämtlichen Materialien zum Leben: egal ob die Gebrüder Grimm, Disney und andere.
Einige Beispiele.
Schneewittchen, die böse Königin, Rumpelstilzchen, Cinderella, Arielle, Elsa, Anna, Pnocchio, Peter Pan, die Schneekönigin, Belle, Captain Hook, ...
Und so weiter und so fort. Ihr versteht was ich meine.


Der Grund warum ich mit der Serie angefangen habe ist ganz simpel. Ich liebe Emily de Ravin und Kristin Bauer van Straten und als ich während der ersten Staffel gehört habe, dass beide Gastauftritte haben, musste ich einfach anfangen OUAT zu schauen.
Mit der Zeit gesellten sich immer mehr Lost Darsteller hinzu und als die erste Staffel gegen Ende zuging habe ich alles ganz schnell aufgeholt und mich in die Serie verliebt.


Die Märchen sind einfach alle so toll verknüpft und während die Autoren an einigen Stellen den Orginalmärchen treu bleiben, so werden doch immer neue Parallen und Verknüpfungen geschaffen und gefunden.

 Mit der Zeit hat sich auch ein Schema entwickelt: pro Staffelhälfte gibt es einen Hauptgegner und eine bestimmte Handlungswelt.
Während sich Staffel 1 allein um den Fluch dreht und Staffel 2 mit dessen Auswirkungen, so wurde ab Staffel 3 diese "kleine Regel" eingeführt.

3a: Nimmerland & Peter Pan
3b: Oz & Böse Hexe des Westens
4a: Frozen & Die Schneekönigin
4b: Malefiz, Ursula, Cruela de Vil


Ich schreibe heute mal nicht so viel wie die vergangen Male, da ich denke, dass ziemlich jeder diese Serie kennt.
Ich wollte euch nur mal kurz meine Verbindung zu Once zeigen. Es ist definitiv eine meiner Lieblingsserien und ich freue mich riesig, wenn sie am Sonntag mit diesen tollen drei Bösewichten zurückkehrt.


PS: Ich liebe die Figuren von Belle, Tinkerbell, Arielle, Peter Pan, Anna, Elsa, den verrückten Hutmacher, Will Scarlett und Hook am liebsten. Habt ihr eure Lieblinge?
Ach und mein Lieblingsship ist Captain Swan. Just so you know. ;D



Donnerstag, 26. Februar 2015

[Rezension] Böse Jungs - Susann Julieva

Dieses Buch bei Amazon kaufen.





Was, wenn der Falsche genau der Richtige für dich ist?


Als James sich in Casey verliebt, weiß er, das bedeutet Ärger. Nicht nur, weil Casey sein bester Freund ist, er ist auch noch hetero. Zumindest scheint es so, bis Bad Boy Rizzo auftaucht und alles durcheinanderbringt. Bald muss sich James die Frage stellen: Mit wem von beiden will er wirklich zusammen sein? Denn nur einer wäre bedingungslos für ihn da, falls er sich dem dunklen Geheimnis aus seiner Vergangenheit stellt.
Drei Jungs. Drei Perspektiven. Wer bekommt sein Happy End?
(Quelle: Forever)





Das Cover macht ziemlich deutlisch worum es im Buch geht. ;D
Zu sehen sind zwei der drei Jungs um die es geht, welche behalte ich jetzt für mich. Das dürft ihr selber herausfinden. Ich mag das Cover, ich finde die zwei Perspektiven zwischen dem Pärchen und dem Gebäude (die Uni?) wirklich interessant.
Auch der Titel passt, sehr unschuldig sind die Protagonisten nicht. Und verrückt ist diese Beziehungskiste allemal.






Ich gestehe: ich habe ein Faible für Gay Romance. Leider bin ich in diesem Genre auch extrem wählerisch und gehe nicht aktiv auf die Suche. Ich lasse die Romane viel eher meinen Weg kreuzen; und dann scheint es auch eine besondere Verbindung zwischen uns zu geben.
So auch hier.

Die Idee ist recht simple und mit Sicherheit auch ein bischen klischeebelastet.
James ist kühl und still und verliebt in seinen besten Freund: Casey ist ein ziemlich lieber Typ, den eigentlich jeder ganz gerne hat. Er ist wieder in den absoluten Star der Schule verliebt: Rizzo, der alles zu haben scheint. Wobei, da scheint mehr hinter seiner Schale zu sein. Und Rizzo entwickelt natürlich ein Interesse an James und Casey.
Ach ja, das Buch ist von vorne herein auf eine Love Triangle ausgelegt und da ich mich sofort darauf eingestellt habe mochte ich sogar recht gerne.
Das Buch fokussiert sich einfach (fast) ausschließlich auf diese verkorkste Liebessituation und ich liebte es.

Die Handlung ist leicht verfolgbar und einfach nicht auf Spannung geeicht. Die Haupthandlung dreht sich um das normale Studentenleben von Casey, James und Rizzo. Zwischendurch werden immer mal andere Orte und Begebenheiten reingeschmissen, aber der Hauptfokus liegt auf der Entwicklung der Beziehungen.
Obwohl, Spannung gibt es schon: zwischen den Charakteren. Und der eigene Wunsch herauszufinden wer am Ende zusammenkommt. Das große Thema des Romans sind aber Freundschaft, Liebe, das Finden von einem selbst und auch ein bisschen Erotik.

Der Schreibstil ist geprägt von kurzen, knackigen Sätzen und das bringt recht viel Pepp in die Sache. Zudem wird abwechselnd aus der Sicht von den drei Kerlen erzählt und man lernt viel über ihre Gedanken und Motive.

Die Charaktere werden als Stereotypen eingeführt, doch schon recht bald wird deutlich, dass keiner der Drei wirklich ein Klischee ist.
James hat ein loses Mundwerk und würde sich gerne von allen abschotten. Aber er ist auch treuer Freund und trägt die ein oder andere Last mit sich rum.
Casey ist eigentlich sehr gegenteilhaft. Er ist zwar nicht der Campusstar, aber ist nett und geht problemlos auf seine Mitstudenten ein.
Und Rizzo ist der totale Star. Von allen geliebt und angehimmelt und recht schnell durch einige viele Betten der Jungs und Mädels durch.

So sehr ich alle drei Charaktere lieben gelernt habe und so sehr ich mir zu bestimmten Zeitpunkten mal fast alle Beziehungskonstellation gewünscht hätte, so ging mir das ewige Hin und Her manchmal ein bisschen auf die Nerven. Bei drei so verschiedenen Jungs, die sich alle irgendwie lieben, ist Stress und Herzbruch ja irgendwie vorprogrammiert, aber so richtig entscheiden konnten sich die lieben Herren doch lange nicht.

Für einige Leser wird das Ende überraschend kommen, für andere erwartet; je nachdem für welches Pärchen man während des Lesens die Daumen gedrückt hat. Ich war zufrieden und das Ende entsprache eines der Ende, die ich mir während des Lesen vorgestellt hatte.







Ein wunderschöner Liebesroman mit drei schnuckeligen Typen voller Dramatik, Liebeleien und Freundschaft. Empfehlenswert für alle die diesem Genre nicht abgeneigt sind und die auch mal ihre Freude in einer echt wirkenden Dreieckesbeziehung finden können.

Mittwoch, 25. Februar 2015

[Meine Wunschliste der Neuerscheinungen] Teil 5



Ein schrecklicher Autounfall setzt Jessica Chains Leben ein Ende. Und doch lebt sie weiter, denn ihre Eltern entscheiden sich, ihre Organe zu spenden. An Samuel, Vivian, Leif und Misty. Vier Teenager, vier Schicksale voller Schmerzen, Ängste, Einsamkeit und Hoffnung – und über allen schwebt Jessica, begleitet und beobachtet sie: »Mein Leben hatte eine Bedeutung, aber nicht, als ich noch lebendig war, sondern erst durch meinen Tod … «

"Mein Leben für Deins" erscheint am 15. Juni 2015


Ganz toll! Für ein Praktikum landet Josie bei einem total oberflächlichen Modemagazin. Nur, was soll sie da? Weniger Ahnung von Klamotten und Make-up kann man gar nicht haben. Zwischen Kaffee kochen, Bikinis waschen und ähnlich ambitionierten Aufgaben schafft es Josie lediglich, für einen handfesten Skandal mit einem Boygroup-Schwarm zu sorgen. Einziger Lichtblick: ihr süßer Mitbewohner...

"Mein teuflisch glamouröses Praktikum" erscheint am 08. September 2015


Die 16-jährige Ellie hatte etwas Besonderes an sich. Etwas Dunkles, Charismatisches, Gebrochenes … Jetzt ist sie tot. Gestorben an einer Überdosis Tabletten. Zurück bleiben ihr Bruder Jake, ihre beste Freundin Sarah und deren jüngere Schwester Jess – und vierunddreißig Zettel von Ellie in einem Schuhkarton. Vierunddreißig Hinweise, die Ellie hinterlassen hat. Vierunddreißig Geheimnisse eines viel zu kurzen Lebens voller Schmerz. Auf der Suche nach dem Warum müssen sich Jake, Sarah und Jess nicht nur ihren eigenen Abgründen stellen, sondern auch dem, was Ellie so lange vor ihnen verborgen hat …

"Du bist das Gegenteil von allem" erscheint am 30. März 2015

 
Sie und Aurora … das ist für immer! So unterschiedlich die Mädchen auch sind – Aurora zart wie das Sonnenlicht, sie so düster wie die Mitternacht –, ihr Leben ist ein einziger gemeinsamer magischer Rausch aus Partys, Musik und Kunst. Doch als Jack in ihr Leben tritt, ist es wie ein schmerzhaft schöner Riss in ihrem Traum. Dieser begnadete Junge, der die Menschen mit seinen Liedern betört, hat nicht Aurora gewählt, sondern die Freundin in ihrem Schatten. Doch dann taucht Minos auf, ein zwielichtiger Clubbesitzer, der Jack und Aurora einen teuflischen Pakt anbietet. Als die zwei gemeinsam nach L.A. verschwinden, kann nur sie die beiden vor ihrem Verderben bewahren …

"Ein Lied, so süß und dunkel" erscheint am 27. April 2015


Die 16-jährige Sophie lebt mit ihrer Mutter in Chicago. Als der attraktive Nic mit seiner Familie in die Nachbarschaft zieht, fühlen sich beide sofort unwiderstehlich voneinander angezogen. Doch dann erfährt Sophie, dass ihr Vater, der im Gefängnis sitzt, ausgerechnet Nics Vater getötet hat. Und dass Nics Familie, die zu einem gefährlichen Zweig der sizilianischen Mafia gehört, Rache an ihrer Familie üben will. Nic will Sophie schützen, doch dabei verstrickt er sich selbst immer mehr in den Fängen seiner machthungrigen Familie. Kann ihre Liebe gegen alle Widerstände bestehen?

"Valentine Vendetta" erscheint am 25. Mai 2015

 England 1923. Während in London die Golden Twenties mit all ihren Freiheiten locken, fristen die Derrington-Schwestern ein karges Dasein als Töchter eines verarmten Landgrafen. Doch die Mädchen wollen hoch hinaus: Daisy will Regisseurin werden, Poppy Jazzsängerin, die kleine Rose Autorin, und ihre wunderschöne Schwester Violet wünscht sich nichts mehr, als endlich in die High Society eingeführt zu werden und einen Jungen zu finden, der sie von ihrem Leben in Armut erlöst. Daisys erster Kurzfilm ermöglicht es den vier Schwestern schließlich, nach London zu gehen – auf rauschende Bälle und Partys. Doch dann kommt die Liebe ins Spiel … und ein gut gehütetes Familiengeheimnis, das alles zerstören könnte.

"Glamour Sisters" erscheint am 29. Juni 2015

Als Maggie mit ihren Eltern in das einsame Haus in Door County zieht, hat sie keine Erwartungen an ihr neues Leben. Doch dann trifft sie das faszinierende Nachbarsmädchen Pauline – und Liam, Paulines besten Freund seit Kindertagen, der heimlich in sie verliebt ist. Mit ihren neuen Freunden verbringt Maggie eine verwunschene Zeit in den Wäldern, doch wie ein kalter Schatten legt sich die Angst über den Ort, als immer wieder Mädchen leblos im See gefunden werden. Um sie zu schützen, wird Pauline von ihrer Mutter fortgeschickt, und in dieser Zeit kommen Liam und Maggie sich näher. Doch was ist, wenn Pauline zurückkehrt – hält ihre Freundschaft und Liams und Maggies zarte Liebe?

"Ein Hauch von Liebe" erscheint am 11. Mai 2015

 Heute weiß Anna, dass der Kuss damals in der Neunten eine letzte Chance war – bevor Finn sich aus dem Staub machte, der schlaksige, zu kurz geratene (und unglaublich nette) Junge, in den sie sich heimlich, still und leise verknallt hatte … sehr heimlich sogar, denn nie im Leben hätte Anna vor ihren Freundinnen zugegeben, dass sie mit einem Nerd geht. Doch nun, vier Jahre später, ist Finn plötzlich zurück in L.A.! Der unbeholfene Streber von einst hat sich zum attraktiven Mädchenschwarm gemausert und macht klar, dass er nichts mehr mit ihr zu tun haben will. Anna versucht, sich einzureden, dass Finn ihr egal ist – ganz im Gegensatz zu ihren BFFs, die plötzlich Feuer und Flamme sind …

"Damals dieser Kuss" erscheint am 11. Mai 2015

 Als Hallies und Grace' Vater stirbt, verlieren die Schwestern buchstäblich alles. Das Erbe geht in Ermangelung eines letzten Willens an die Stiefmutter, und die Töchter müssen ihr Heim in San Francisco verlassen, um zu einem entfernten Onkel nach L.A. zu ziehen. Während die temperamentvolle, leidenschaftliche Hallie sich trotz ihrer prekären Situation sofort in das glitzernde Leben von Beverly Hillls und eine romantische Liebe mit einem Musiker stürzt, versucht die stille, vernünftige Grace ihr Leben auf die Reihe zu bekommen – und nicht zu viel an den Jungen zu denken, den sie in San Francisco zurücklassen musste …

"L.A. Lovestory" erscheint am 13. Juli 2015

Das Leben ist nichts für Feiglinge...
… denken sich die drei Freunde seit Kindheitstagen, Dusk, Neil und Normandy, zu Beginn des 11. Schuljahres und starten ein gewagtes Experiment: Einmal jede Woche wird abwechselnd einer der drei einem Menschen aus ihrer Schule eine Frage stellen, die bisher keiner auszusprechen wagte, obwohl alle nach der Antwort lechzen.
Hasst die ewig grantige Sekretärin wirklich alle Schüler, ist der schöne Neil jetzt schwul oder nicht, nimmt der Freak aus der 12. Drogen und hat die Coole aus dem Schwimmerteam mit einem ihrer beiden Teamkollegen was oder gar mit beiden? Was die drei besten Freunde allerdings damit lostreten, hätten sie nie geahnt. Ein kluges Buch über Freundschaft, Liebe und die Frage, was wir mit uns und unserem Leben anfangen und, was das eigentlich alles zu bedeuten hat.




Dienstag, 24. Februar 2015

[TAG] Würdest du lieber ... (BookBlog Edition)

Ich wurde von der Jenny getaggt und zwar für diesen TAG:



1. ...für den Rest deines Lebens nur noch Trilogien lesen ODER nur noch Einzelbände? 
Easy, Trilogien. Auch wenn ich sie manchmal verteufle, so liebe ich sie doch abgöttisch. Ich sollte nur mehr beenden bevor ich neue anfange.
 
2. ...für den Rest deines Lebens nur noch Bücher von AutorINNEN lesen ODER nur noch von AutorEN?  
Da ich mehr Weiber in meinem Regal habe: Autorinnen.
 
3. ...für den Rest deines Lebens Bücher nur noch "offline" in deiner Lieblingsbuchhandlung kaufen ODER nur noch im Internet, wobei du dich für einen Anbieter entscheiden musst?
Da meine Lieblingsbuchhandlung drei Stunden von mir weg ist würde ich wohl leider zu Option B tendieren. Tut mir leid, ich bin faul und bequem. (Aber dann würde ich sicher eine kleine Buchhandlung mit diesem Service entscheiden.)
 
4. ...wollen, dass all deine Lieblingsbücher als Kinofilme verfilmt werden ODER als Fernsehserien?
Fernsehserien. Ich bin ein Serienjunkie und wäre voll dafür. Viel mehr Optionen und Möglichkeiten.
  5. ...für den Rest deines Lebens nur noch 5 Seiten pro Tag lesen dürfen ODER 5 Bücher pro Woche lesen müssen
Was für eine Frage ist dass denn? 5 Bücher pro Woche natürlich. Keine Ahnung wie das umsetztbar ist, aber das ist ja nicht die Frage. :P
 
6. ...dein Geld als professioneller Rezensent verdienen ODER als Autorin? 
Da ich das liebe was ich momentan mache würde ich profesioneller Rezensent sagen. Ich möchte zwar auch irgendwann mal selber schreiben, aber bis jetzt ist das Wunschdenken. 
 
7. ...für den Rest deines Lebens immer wieder (und nur noch) deine 20 Lieblingsbücher lesen ODER nur noch Bücher, die du noch nicht kennst (keine Re-reads)?
Nur noch neue Bücher. Ich möchte zwar einige Bücher noch mal rereaden, aber noch lieber lese ich neue Bücher.  
8. ...Bibliothekarin sein ODER Buchhändlerin?
Buchhändlerin. Die haben immer mit den neuen Büchern zu tun. (Und ich habe gehört, die können auch Rezensionsexemplare bekommen.) Und sie bekommen Rabatt auf die Bücher. Und Leute zum Kaufen animieren ist auch nicht schlecht. xD
 
9. ...für den Rest deines Lebens nur noch dein Lieblingsgenre lesen ODER alle Genres außer deinem Lieblingsgenre? 
Da ich kein einziges Lieblingsgenre habe, sondern mehrere könnte ich ja dann theoretisch diese alle lesen. Also Lieblingsgenre. ;D 
 
10. ...für den Rest deines Lebens nur noch Printbücher lesen ODER nur noch eBooks?
Print.
Ich finde eBooks zwar praktisch und ich liebe diesen billigen Spontankäufe, aber Print wird immer der heilige Gral bleiben.
Ich tagge die ersten fünf die sich in den Kommentaren melden. :)

Isabell