Donnerstag, 13. Juni 2013

[Rezension] Papiergeflüster. Aus dem Leben einer Buchhändlerin - Simone Dalbert

Titel: Papiergeflüster - Aus dem Leben einer Buchhändlerin 
Autor: Simone Dalbert
Verlag: ABACUS
Genre: Kurzgeschichten
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 96
Preis: 10,90€
ISBN: 978-3862822355
Erscheinungsdatum: April 2013



Ich bedanke mich bei dem ABACUS Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplars.

Inhaltsangabe:
Simone Dalbert plaudert mit viel Humor aus dem persönlichen Nähkästchen und erzählt von unberechenbaren Kunden, Plüsch-Bakterien, Schaufenster-Yoga und bayerischen Mathematikbüchern.
(Quelle: ABACUS)

Äußeres Erscheinungsbild:
Sowohl Cover als auch Titel konnten mich hier total begeistern. Liebe auf den ersten Blick.
Das Cover ist doch wohl mal wunderschön, oder? Jeder Leseratte sollte er eigentlich gefallen.
Auch der Titel ist sehr schön und gibt genau den Inhalt wieder.


Wenn die Bücher erzählen könnten, was sie in einer Buchhandlung so alles erleben ...


Eigene Meinung:
Ich habe das Buch vor drei Tagen gesehen, gleich beim Verlag angefragt, vorhin war es da, es wurde gleich gelesen und rezensiert.

Ich gehe gerne in eine Buchhandlung und verschwinde dann auch mal locker für ein paar Stunden. Für mich scheint dies der perfekte Arbeitsplatz zu sein. Aus diesem Grund fand ich die Idee mit den kurzen Geschichten, jeweils eine bis drei Seiten lang, auch sehr gut. Auch die Idee jeweils noch einen kurzen Twitterpost darunter zu drucken finde ich sehr individuell.

Da es kein Roman der normalen Art ist, gibt es keine Handlung. In jeder kurzen Geschichte erzählt die Buchhändlerin kurz etwas über ihre Arbeit und jede Geschichte hat daher einen eigene kleine Handlung. So habe ich etwas über Stolperfallen, merkwürdige Kunden, Bücher mit Sonnenbrand und "Krankheiten" der Buchhändler erfahren.

Die Schreibweise fand ich recht gut, wobei ich manchmal ein paar Probleme mit dem Satzbau hatte. Aus diesem Grund mussten einige verschachtelte Sätze noch ein zweites Mal gelesen werden. Vielleicht habe ich heute auch nur einen komischen Tag.

Ich fand es sehr amüsant die Erlebnisse der Hauptcharakterin zu lesen und auch die vielen verschiedenen Kunden waren herrlich.

Etwas schade finde ich die Kürze des Buches. Schnell war der Lesespaß vorbei. Auch den Preis finde ich etwas hoch, auch wenn das bei einem so kleinen Verlag wahrscheinlich verständlich ist.


Fazit:
Nach diesem Buch ist der Beruf Buchhändlerin für mich nur interessanter geworden; so viele lustige, ulkige und auch merkwürdige Situationen. Für ein paar Minuten haben mich der Buchladen, die Angestellten und die Kunden wirklich unheimlich gut unterhalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo.
Ich freue mich immer wie Bolle wenn ich Kommentare bekomme, also gebt euch 'nen Ruck und kommentiert.
Alles Liebe, Sophie