Samstag, 30. Januar 2016

[Neuzugänge #74] Eine ganz besondere Woche mit LBM Presseausweis, Meditationsbuch und meiner ersten Funko Pop Dame

LBM Presseausweis
Im Laufe der letzten Zeit kam dann auch endlich der heiß erwartete Presseausweis für die Leipziger Buchmesse ein. *_*
Ich freue mich riesig, denn ich werde alle Tage da sein. Ich freue mich darauf, all die Verlag, Bücher und Blogger zu sehen und freue mich ganz besonders auf eine schöne Zeit mit Luise und Annabel.
Passend zum neuen Blogdesign und einer geänderten Adresse trudelten auch noch neue Visitenkarten ein.


Meine erste Funko Pop Figur
 Irgendwie hat die ja mittlerweile jeder.
Ich habe mich lange gegen sie gesträubt und weder ihren Sinn noch Nutzen verstanden. Und am Ende des Tages haben sie auch weder Sinn noch Nutzen. Aber einige sehen einfach wirklich toll aus. Die Funko Pops, die Charakteren mit echten menschlichen Schauspielern nachempfunden sind, gefallen mir immer noch nicht besonders, aber ich finde die Funko Pops deren Originale aus beispielsweise Trickfilmen oder Computerspielen sind, eigentlich ziemlich cool.
Die habe ich mir jetzte infach mal gegönnt, denn ich finde sie einfach bezaubernd. Es ist eine Little Sister aus dem Spiel Bioshock, dass einfach zu einem meiner liebsten Spiele geworden ist. Außerdem liebe ich die Little Sisters einfach abgöttisch.


Einmal meditieren bitte
 Ich habe vor einiger Weile regelmäßig Yoga gemacht, dann aber keine Zeit mehr gehabt. Nun möchte ich das gerne wieder privat in meiner Wohnung. Während des Yoga haben wir auch immer meditiert und das hat mich unheimlich beruhigt und entspannt. Selbst wenn ich mal keine Zeit für ein bisschen Yoga habe, so möchte ich doch zumindest jetzt jeden Tag mal für ein paar Minuten meditieren. Als kleine Starthilfe gab es das Buch samt CD. Ich werde einfach lieber durch eine Meditation geführt.


Gewonnen
Im Dezember habe ich bei Doreen von Chaosbibliothek am Adventskalender teilgenommen und diese Woche trudelte mein Gewinnwunschbuch samt Goodies bei mir ein. Ich freue mich riesig auf das Buch, denn ich bin ein großer Vintage Fan und freue mich immer, wenn es in Romanen irgendwie thematisiert wird.

Ohne Job kann man sich die Miete nicht mehr leisten. Jessica Beam bleibt nichts anderes übrig, als ihre wohlhabende Großmutter um Obdach zu bitten. Doch auch die elegante Dame steckt in Schwierigkeiten. Die Bestsellerautorin des Ratgebers „Good Woman“ aus den 50er-Jahren hat schon lange kein Buch mehr verkauft. Und eine Enkelin, die neonfarbene Unterwäsche trägt, ist für sie ein Albtraum. Doch dann erhalten die Beam-Frauen eine letzte Chance: ein neuer Buchvertrag, wenn sie beweisen können, dass Matildas Vintage-Guide auch heute noch funktioniert. Kann Jess zur Lady werden? Und kann sie so das Herz des begehrtesten Junggesellen Londons erobern, das Herz des unnahbaren Leo Frost?
  

Ertauscht
Band 1 subt zwar immer noch bei mir, aber ich konnte mir trotzdem schon mal Band 2 ertauschen. Momentan hat ihn sich meine Mitbewohnerin gekrallt. ;D


Rezensionsexemplar
Diese Leseexemplar samt Tee in passender (wunderschöner) Teedose kam dann auch noch vom Verlag bei mir an. Vielen lieben Dank für das schöne Set. <3 font="">

London, 1932. Als die 21-jährige Alice ungewollt schwanger wird, schickt ihre Mutter sie auf ein Gut im malerischen Gloucestershire, um den Namen der Familie zu schützen. Fasziniert von dem verwunschenen Anwesen erwacht Alices Neugierde, und sie erfährt von dem tragischen Los der einstigen Gutsherrin Elizabeth. Das Geheimnis um die schöne Frau berührt sie auf eigentümliche Weise, und Alice begibt sich auf Spurensuche. Sie entdeckt eine große Liebesgeschichte - und einen schlimmen Verrat …


Kennt ihr etwas von den Büchern? Sammelt ihr Funko Pops oder kommt ihr gar zur Leipziger Buchmesse?

Donnerstag, 28. Januar 2016

[Meine Wunschliste der Neuerscheinungen] Arena, Thienemann, Beltz

 


"Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt" erscheint am 1. Februar 2016
Das ist echt mieses Timing! Kurz vorm Abschlussball, genauer: als der Ball bereits in vollem Gange ist, gibt Gias Freund ihr den Laufpass. Für Gia steht fest: Ein Ersatz-Date muss her, sofort! Sie spricht den nächstbesten, immerhin ganz süßen Jungen an. Als der Unbekannte aber auf dem Ball so gut ihr perfektes Date gibt, ärgert sich Gia bald, ihn nicht mal nach seinem richtigen Namen gefragt zu haben …


 "Rabenherz" erscheint am 18. April 2016
Als June ein Stipendium für die St. Gilberts High School erhält, geht ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Nur ihre Tante ist nicht begeistert. Sie warnt vor einem uralten Fluch und sieht eine dunkle Gefahr über St. Gilberts aufsteigen. Doch June hat andere Sorgen: Sie hat sich Hals über Kopf in Jacob verliebt, was alles andere als unkompliziert ist. Außerdem taucht immer wieder ein unheimlicher Rabe in ihrer Nähe auf und verfolgt sie sogar bis in ihre Träume. Und plötzlich geschehen tatsächlich merkwürdige Dinge in dem alten Schulgemäuer. Hatte Tante Phoebe etwa recht damit, dass ausgerechnet June die Bestimmte ist, die den Fluch auf St. Gilberts aufheben wird? Und zwar im Tausch gegen ihre große Liebe ...





"Masterminds" erscheint am 8. Februar 2016
Serenity in New Mexico: 185 Einwohner, keine Kriminalität, Arbeit für jeden, die perfekte Idylle! Eli kann sich nicht vorstellen, jemals irgendwo anders zu leben. Bis zu dem Tag, als er die Stadtgrenze überquert und aus heiterem Himmel unter Schmerzen zusammenbricht. Wer hindert Eli daran, die Stadt zu verlassen und wieso? Serenity entpuppt sich als perfides Gefängnis und Eli und seinen Freunden wird klar: Sie schweben in Lebensgefahr ...




"Der Ruf des Henkers" erscheint am 15. Februar 2016
England, Mitte des 19. Jahrhunderts Unfreiwillig gerät Richard Winters in die Hände des berüchtigsten Henkers von ganz England. An der Seite von William Calcraft führt er fortan das finstere Leben eines Henkerslehrlings, auf Schritt und Tritt begleitet von Tod, Galgen und Raben. Rasch merkt er, dass sein strenger Meister ein Geheimnis verbirgt, das seine Welt für immer aus den Angeln heben wird. Richard muss beweisen, dass er dieser Aufgabe gewachsen ist. Doch als er in London ausgerechnet seine große Liebe wiedertrifft, steht urplötzlich noch viel mehr auf dem Spiel …



"Lily Frost" erscheint am 7. März 2016
Düstere Botschaften aus der Vergangenheit … Lily Frost zieht mit ihrer Familie in ein altes Haus in einer verschrobenen Kleinstadt. Ihr Zimmer auf dem Dachboden ist ihr unheimlich: Immer wieder fällt der Strom aus, die Tür verriegelt sich von selbst und Lily entdeckt Buchstaben, die in die alten Dielen geritzt sind – sie ergeben ihren Namen. Jemand – etwas – scheint mit ihr kommunizieren zu wollen. Ist es Tilly, das Mädchen, das früher hier gelebt hat? Warum traut sich niemand über ihr Verschwinden zu sprechen? Lily gerät auf ihrer Suche nach Antworten in tödliche Gefahr und begreift: Ihr Schicksal ist auf unheilvolle Weise mit Tilly verbunden.





"Als wir unendlich wurden" erscheint am 1. März 2016
Maddies To-Do Liste vor dem College ist endlos. Erst als sie erfährt, dass ihre geliebte Grandma Astrid sterben wird, kommt alles zum Stillstand. Aber Astrid wäre nicht Astrid, wenn sie nicht mit einem großen Knall aus dem Leben gehen wollte, und sie lädt prompt die gesamte Patchworkfamilie zu einer Kreuzfahrt-Weltreise ein. Doch die „Wishwell“ ist kein normales Schiff … und ihre Passagiere keine Pauschaltouristen. Und Maddie bleibt genau ein Sommer, um zu lernen, wie man einem geliebten Menschen für immer Lebwohl sagt.




"Ich bin hier nur der Kumpel" erscheint am 15. März 2016
Locker bleiben, keine Hektik – damit ist Finn bisher gut gefahren. Vor allem bei den Mädchen. Doch dann kommt Carla in die Klasse, und mit Carla ist alles anders. Finn versucht, bei ihr zu landen, aber was er auch versucht, sie bleibt unbeeindruckt. Selbst als er seine Gitarre auspackt, was sonst immer funktioniert! Finn ist ratlos. Da verrät ihm Carla ein Geheimnis. Und das mit dem Lockerbleiben ist plötzlich gar nicht mehr so einfach ... 


"Wie das Licht von einem erloschenen Stern" erscheint am 7. März 2016
Vega wird aus ihrem Teenagerleben gerissen, als sie nach einem Unfall nicht mehr sprechen kann. Die 17-Jährige kämpft wütend und frustriert mit ihrem Schicksal, das sie immer mehr zu einer sprachlosen Außenseiterin macht. Ein ergreifender Roman, emotional und packend geschrieben. Seit Vega bei einer Feier gestürzt ist, leidet sie an Aphasie. Sie kann nicht sprechen, kaum lesen und mit noch größerer Mühe schreiben. Auch die Beziehung zu ihrer besten Freundin Ida und ihrem Freund Johan gibt ihr keinen Halt, denn sie kommen mit ihrer Krankheit nicht zurecht. Vega fühlt sich innerlich wie tot und zieht sich immer mehr zurück. Bis sie Theo trifft, der ebenfalls an Aphasie leidet und beide merken, dass sich zusammen leichter ein Weg in ein neues Leben finden lässt.



"Wenn der Sturm kommt" erscheint am 8. Februar 2016
Am Morgen einer stürmischen Nacht finden Jamie und Ned ein fremdartiges Meerwesen am Strand – halb Fisch, halb Mensch. Was hat es mit dieser Kreatur auf sich? Seit sie denken können, erzählt der Großvater Jamie und Ned fantastische Geschichten übers Meer, Geschichten voller Meerfrauen und Meermännern, die Wunder vollbringen. Als sie am Strand ein seltsames Meerwesen finden, hofft Jamie auf Rettung für seinen unheilbar kranken Bruder. Und tatsächlich entwickelt Ned schnell eine besondere Beziehung zu dem Wesen, das sie Leonhard taufen. Doch Jamie bleibt misstrauisch und merkt, wie sein Bruder sich von ihm entfernt. Wird es ein Abschied für immer?



"Kill Game" erscheint am 11. März 2016
Das Mädchen hat Angst. Seit Tagen ist sie in einem Verschlag unter der Erde gefangen.
Jemand öffnet die Klappe und wirft Laufkleidung herunter. Sie klettert aus ihrem Gefängnis und beginnt zu rennen. In die Freiheit. In den Wald.
Da zischt der erste Pfeil haarscharf an ihrem Kopf vorbei...

Dries Torwellen hat geschworen, seine Nichte Nia zu finden, die von zu Hause ausgerissen ist. Die Spur führt ihn zu einer Lodge in den tiefen Wäldern Kanadas. Ihre Betreiber werben mit einem einzigartigen Urlaubserlebnis. Einem Erlebnis, das alle Grenzen sprengt...



 

Dienstag, 26. Januar 2016

[Disney Dienstag] #1 Schneewittchen


 





Eine bloggende Freundin von mir mochte diese Beiden sehr gerne. Und sie sehen einfach sehr schön aus.


Sonntag, 24. Januar 2016

[Rezension] Abendrot - Birgit Otten



Was ist, wenn hinter der Welt, die wir kennen, dunkle Geheimnisse und Abgründe lauern? Was, wenn hinter den Fassaden längst nicht alles ist, wie es scheint?

 

Ob Urban oder Dark Fantasy, Science Fiction oder Gruselmärchen - selbst ein freundlicher Brief kann Unheil verbergen. Düster-bewölkt, melancholisch, tragisch, mystisch oder böse - sieben Kurzgeschichten nehmen Sie mit in den Schatten. 
(Quelle: Birigt Otten)


Nach "Fernland" folgt nun Birgit Ottens Kurzgeschichtensammlung "Abendrot". Diese Geschichten sind nun nicht alle fantastischer Natur, schlagen jedoch alle einen recht düsteren Ton an. Da mir aus der anderen Sammlung aber schon "Martains Bann" sehr gut gefiel, trafen diese hier besonders meinen Geschmack.

"Passage"
Diese Geschichte behandelt den Übertritt zwischen Leben und Tod und kommt sehr mystisch daher. Vanth Arbeit als "Seelensammler" könnte sogar einen eigenen Roman bekommen und das ich sehr spannend, denn in seiner Welt existieren verschiedene Kreaturen und die Möglichkeiten wären einfach endlos.

"Der Pakt"
"Der Pakt" ist fantastischer gestaltet, als die erste Geschichte und beinhaltet magische/dämonische Pakte. Das Ende wird von einem kleinem Twist begleitet.

"Leben, 2056"
Diese Zukunftsversion ist sehr faszinierend und die beschriebene Isolation ist gleichzeitig beängstigend, als auch ziemlich interessant. 
Die Vorgänge innerhalb des Gebäudekomplexes sind jedoch sehr verwirrend. Und auch wenn die Auflösung Sinn machte, so hat sie mir doch ganz schön im Gehirn rumgefuscht.

"Die drei Totenköpfe"
"Die drei Totenköpfe" las sich wie ein düsteres Märchen für Erwachsene. Es geht um die Suche nach einer geliebten Person in der Hexen in Totenköpfen stecken und sich der Weg als sehr spannend und magisch herausstellt.

"Der Rattenkönig"
Auch hier schimmern diverse Märchenzüge durch und es bleibt die ganze Zeit über düster und Härchen stellten sich auf. Am Ende bekam ich auch ein bisschen das Gefühl, dass es eine Moral gab.

"Elodie"
Es geht um eine Roboterdame, die sich menschlicher fühlt, als sein sollte und dann ändert sich ihr Leben. "Elodie" ist wohl die gefühlvollste der Geschichten, denn Elodies Geschichte geht einfach ans Herz.

"Postgeheimnis"
Hier hat Birgit Otten einen Brief geschrieben, der es wirklich in sich hat und dem Buch einen guten, düsteren Schluss gibt.




Mir gefiel diese Sammlung noch besser als "Fernland", denn die Geschichten sind einfach düsterer. Das Dunkle, Spannende entsprach einfach etwas mehr meinem Geschmack als das Abenteuerhafte. So wurde das Buch für mich etwas ganz Besonderes.

Donnerstag, 21. Januar 2016

[Meine Wunschliste der Neuerscheinungen] Knaur und Oetinger



 "Die Oberfläche des Glücks" erscheint am 1. Juli 2016
Seit dem Absturz gibt es für Avery nur noch ein Davor und ein Danach. Davor: Ihr größter Wunsch war, eine erfolgreiche Wettkampfschwimmerin zu sein. Sie war bis über beide Ohren in ihren Freund Tim verliebt. Sie hatte keine Geheimnisse. Danach: Alles ist anders. Avery schwimmt nicht mehr. Sie verkriecht sich im Haus ihrer Eltern, versucht zu verarbeiten, was geschehen ist. Sie denkt nicht an Colin, der neben ihr im Flugzeug saß und mit ihr überlebte. Jetzt hat Avery ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das nur Colin kennt. Sie sprechen nicht über das, was geschah. Und wenn es nach Avery geht, wird auch niemals eine andere Person davon erfahren … 




"Wolken wegschieben" erscheint am 1. April 2016
Manchmal hat Willow Briar das Gefühl, unter einer dicken Regenwolke zu leben. Sie könnte es darauf schieben, dass sie ein paar Pfunde zu viel auf die Waage bringt. Oder dass sie verlernt hat zu lieben. Oder dass ihre skrupellose Chefin sie als ihre Leibeigene betrachtet. Doch der eigentliche Grund für ihre Unzufriedenheit liegt tief in ihrer Vergangenheit. Willow weiß: Sie muss etwas ändern und ihre Dämonen besiegen. Denn nur Verlierer stehen im Regen – aber wahre Gewinner schieben die Wolken einfach weg.


"Am Ende eines langen Sommers" erscheint am 1. April 2016
Die McEntees sind ein irischer Familienclan wie aus dem Bilderbuch, liebevoll, verrückt, tragisch, dickköpfig und idealistisch, und wenn es darauf ankommt, trotz aller Uneinigkeiten füreinander da. Während Familienoberhaupt Deirdre ihren 80. Geburtstag plant und Irland einen ungewöhnlich heißen Sommer erlebt, gehen die McEntees durch so manchen Sturm: Da ist der Diebstahl einer Pfeffermühle mit unvorhersehbaren Folgen, ein öffentlicher Eklat, eine neue und eine alte Liebe und schließlich ein tragischer Unfall, der alles andere belanglos erscheinen lässt. Am Ende werden die McEntees tun, was eine Familie eben tut: sich gegenseitig wieder aufrichten. Und wir verabschieden uns mit dem wunderbaren Gefühl, für eine Weile Teil dieser Familie gewesen zu sein.



"Die Allee der verbotenen Fragen" erscheint am 1. April 2016
Ihr Spiegelbild in einer Schaufensterscheibe öffnet Akelei die Augen: Sie ist nicht mehr das junge Mädchen, dem die ganze Welt offen steht, sondern eine pummelige, mittelalte Frau im pastellgrünen Mantel. Als Finn, ihre Sandkastenliebe, als Spiegelung in der Scheibe hinter ihr auftaucht, kann sie es nicht glauben. Denn auf mysteriöse Weise verschwand er vor 18 Jahren aus Akeleis Leben. Sie erkennt ihre letzte Chance – auf Abenteuer, auf Glück, auf Liebe – und folgt Finn, ohne nachzudenken. Ohne zu wissen, wohin. So geht sie auch einen Weg zurück: in ihre Kindheit, in die Erinnerung und in die Allee der verbotenen Fragen.





"Das Geheimnis der Talente" erscheint am 18. März 2016
Melek ist alles andere als ungewöhnlich. Sie lebt in einer Kleinstadt Nordhessens, spielt wenig begeistert Basketball, schreibt mittelmäßige Noten und hat nur einen einzigen Freund. Oder auch gar keinen, wenn man bedenkt, dass er eher die Rolle eines nicht unattraktiven Stalkers annimmt. Sie ist ein Niemand. Bis sie von den Talenten entdeckt wird …




"Pala" erscheint am 22. April 2016
Überall auf der Welt spielen Jugendliche ein Online-Game, bei dem man Abenteuer auf der virtuellen Insel Pala bestehen muss. Auch Iris ist von dem Spiel begeistert - bis es plötzlich Realität wird. Denn die Insel gibt es wirklich. Und die besten Spieler werden nach Pala entführt und dort von Mr Oz, dem Erfinder des Spiels, zu Geheimagenten ausgebildet. Doch welches Ziel verfolgt Mr Oz, und wie kann man von der Insel entkommen? Fest steht nur eins: Auf Iris warten große Gefahren, und bald weiß sie nicht mehr, wem sie vertrauen kann ...




"Ein Stern namens Mama" erscheint am 24. Juni 2016
Wenn die Menschen gestorben sind, werden sie zu Sternen, hat Mama gesagt. Natürlich weiß Louise, dass Sterne eigentlich kleine Himmelskörper sind, die von der Sonne angestrahlt werden. Aber schließlich ist das Weltall noch nicht so ganz erforscht. Kann also immerhin sein, dass Mama jetzt tatsächlich ein Stern ist, der vom Himmel runterleuchtet und deshalb immer bei ihnen sein wird, oder? Ein Stern namens Mama.



"Broken" erscheint am 22. Februar 2016
Mathéos große Liebe ist Lola. Doch Mathéo ist auch Großbritanniens Hoffnung auf olympisches Gold im Turmspringen. Und seine ehrgeizigen Eltern zeigen sich wenig begeistert über die Beziehung. Zum Glück ist Lolas Vater anders. Mit ihm versteht sich Mathéo blind. Doch dann gerät Mathéos Leben komplett aus den Fugen. Nach einer Siegesfeier wacht er mit Verletzungen am ganzen Körper auf, ohne Erinnerung an die Nacht zuvor. Erst als er sich beim Turmspringen am Kopf verletzt, kommt die Erinnerung zurück. Er wurde überfallen und brutal vergewaltigt. Als Lola davon erfährt, bittet sie ihn, zur Polizei zu gehen. Doch Mathéo hat ihr eines verschwiegen. Er kennt seinen Vergewaltiger.




"All die schönen Dinge" erscheint am 22. Februar 2016
Tammie hat eine Vorliebe für Pistazieneis. Und für Sprüche. Genauer gesagt: für Sprüche, die auf Grabsteinen stehen. Ein etwas ungewöhnliches Hobby für eine 16-Jährige. Weniger ungewöhnlich wird es, wenn man weiss, dass Tammie ein Aneurysma im Kopf hat. Das hat es sich dort inmitten ihrer Synapsen bequem gemacht und kann jeden Moment explodieren. Oder eben nicht. Das ist die entscheidende Frage und um die kreist ziemlich viel in Tammies Leben. Erst als Tammie eines Tages auf dem Friedhof einen Jungen kennenlernt, der an Grabsteinen rüttelt, ändert sich von Grund auf alles für sie.  


"Meine scheisskranke Familie" erscheint am 22. Februar 2016
Dan ist 24 und endlich raus aus dem Elternhaus. Neue Stadt, neuer Job, neue Freundin. Das Leben ist schön. Dann kommt der Anruf, der alles verändert. Dan erfährt: Sein Vater, der Fitnessguru und Müslifanatiker, hat die Nervenkrankheit ALS. Seine Mutter, die inoffi zielle Weltmeisterin im Fluchen ist und seit Jahren erfolgreich ihre Krebserkrankung bekämpft, muss erneut eine aggressive Chemotherapie beginnen. Beide Eltern werden sterben. Viel zu früh, gleichzeitig und mit Ansage. Dan schmeisst alles hin und zieht wieder zu Hause ein. Zusammen mit seiner notorisch beleidigten älteren Schwester Tiffany und seinem jüngeren Bruder Greg, der ein Ausnahmetalent ist, wenn es darum geht, im Weg zu stehen, bezieht er im Keller Quartier. Zu ihnen gesellt sich Adoptiv-Schwester Jessica, die sich schwer pubertierend in eine Affäre mit ihrem viel älteren Lacrosse-Trainer gestürzt hat, und Nesthäkchen Chelsea, die nur eines im Kopf hat: tanzen. Gemeinsam gründen die fünf ungleichen Geschwister einen Bund, dessen Geheimwaffe in einem unverwüstlichen Humor besteht. Und unversehens fi ndet sich die Familie in einer mitreissenden Feier des Lebens wieder, das in diesem Buch auf radikale Weise neu verhandelt wird: schrecklich komisch und zum Heulen schön.

Dienstag, 19. Januar 2016

[Gemeinsam Lesen] #3: Abendrot - Birgit Otten

http://schlunzenbuecher.blogspot.de/2016/01/gemeinsam-lesen-147.html

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
S. 56 von 76
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Das Licht in den Schädeln flackerte auf, bis es so rot wurde wie Blut, und als sie auf die Hexe trafen, umhüllte es sie allesamt wie eine einzige lodernde Flamme.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Nach "Fernland" lese ich jetzt ein weiteres Kurzgeschichten Buch von einer meiner liebsten Autorinnen. Ich lese jetzt gerade die vierte Geschichte und die vier davor haben mir sehr gut gefallen. Ich kann nur jedem ihre kurzweiligen Geschichten empfehlen. Sie sind super für Zwischendurch.

4. In seiner Schulzeit begegnen einem im Unterricht diverse Bücher. Kanst du dich noch an einige davon erinnern? Sind sie in guter oder schlechter Erinngerung geblieben?
An Bücher aus meiner Grundschulzeit kann ich mich nicht erinnern, aber in der fünften Klasse haben wir "Ronja Räubertochter" gelesen, was ich geliebt habe.
Danach kam irgendwann "Im Westen nichts Neues", was ich grässlich fand und in der 11. und 12. habe ich "Der Vorleser" gelesen und dann noch "Antigone", "Faust I" und "Faust II". "Der Vorleser" war nicht so mein Ding, "Faust" war vollkommen und okay und "Antigone" war sogar richtig interessant.
Zwischendurch gab es immer mal noch dünne englische Bücher, aber ich erinnere mich da an keins speziell.

  

Sonntag, 17. Januar 2016

[Rezension] Regenbogenzeit - Julia K. Stein



Maisfelder bis zum Horizont und kein Hochhaus weit und breit. Ihre Sommermonate bei einem Schlachthauspraktikum mitten im Nirgendwo Deutschlands zu verbringen, hätte die 17-jährige Leda unter normalen Umständen niemals in Erwägung gezogen. Doch genau hier ist ihre Mutter vor einem Jahr ums Leben gekommen und Leda ahnt, dass sich hinter der Idylle ein düsteres Geheimnis verbirgt. Erst als sie dem jungen Amerikaner Silas über den Weg läuft, bekommt der Sommer einen Hauch flirrender Romantik. Aber auch der attraktive Silas trägt ein Geheimnis mit sich und zwar ein nicht weniger dunkles als Ledas…
(Quelle: Carlsen


Ich bin eigentlich überhaupt nicht der Thrillerfan, aber die Kombination aus Schlachthaus, Tod in der Familie und geheimnisvollen Jungen klang einfach zu gut, als dass ich das Buch hätte ignorieren können. Das Thema Schlachthaus ist in noch keinem meiner Bücher vorgekommen und ich war gespannt wie es umgesetzt wurden wäre.

Die Geschichte beginnt im rechten kargen Wözen und die Stimmung ist ziemlich trüb. Die Umgebung scheint zu Leda und ihrer Gefühlswelt zu passen. Auf der Suche nach der Wahrheit bleibt sie nicht nur Wözen, sondern landet auch in Berlin und findet am Ende mit der Hilfe von Freunden die Wahrheit über den Tod ihrer Mutter heraus - eine Wahrheit die viel gefährlicher und größer ist, als Leda am Anfang vermutet hat. Alles hängt irgendwie zusammen und nach und nach tun sich immer mehr Abgründe auf uns es gilt die Verwinkelungen herauszufinden. Auch die Mischung aus Thriller und Liebesgeschichte ist Julia K. Stein recht gut gelungen. So versucht die verknallte Leda auch immer noch aus ihren Gefühlen für Silas schlau zu werden und droht sich immer mehr im Chaos zu verlieren.
Besonders positiv anmerken möchte ich noch die intensive Recherchearbeit, die zweifellos in das Buch hineinfloss.


Die Geschichte wird aus Ledas Sicht erzählt und die Autorin hat einen erfrischenden, kurzweiligen Schreibstil, der gut dem jugendlichen Schema angepasst wurden ist. Trotzdem nimmt die Autorin kein Blatt vor den Mund und der eine oder andere Schlachtungsprozess wird auch angesprochen. Zartbesaiteten Menschen könnte das schon ein bisschen zu viel sein.

Besonders mit ihrem Aufklärungsdrang und ihrer Hartnäckigkeit ist mir die Protagonistin Leda im Gedächtnis geblieben. Sie ist neugierig und offen, jedoch auch etwas naiv. Ansonsten blieb sie leider noch etwas blass.
Silas und seine Art fand ich ich ziemlich anziehend. Sein Charakter ist spannend und der Leser fragt sich automatisch ob da wirklich alles so ist, wie es sein sollte.
Ledas beste Freundin Joanna ist definitiv ein Freigeist. Ihre wilde Art fand ich manchmal ganz angenehm, manchmal jedoch auch sehr nervig.

Mein persönliches Manko war die Liebesgeschichte. Die Anziehung zwischen den Beiden kam für mich einfach viel zu schnell. Ich fand die Romanze nicht ganz glaubwürdig, wenn sie auch sehr schön geschrieben war. Der Fortlauf der Geschichte machte mir das Akzeptieren einer Beziehung auch noch etwas schwerer und ich denke, dass das Ganze vielleicht ein bisschen zu viel war für die Seitenanzahl.

Ich fand das Ende zwar hervorsehbar, aber das hat der Spannung dennoch keinen Abbruch getan. Die letzten Zeilen flogen so dahin und ich bin gespannt was in einem zweiten Teil so passieren könnte.




Ein spannendes Buch, das mich mit seiner Thematik und dem Setting begeistern konnte, bei den Charakteren und der Beziehung jedoch ein paar Abstriche in Kauf nehmen musste.

Samstag, 16. Januar 2016

[SuB Samstag #73] Gewinne und Rezensionsexemplare, die glücklich machen

Rezensionsexemplar
Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los.
 
Was habe ich mich gefreut als das Buch schon eher ankommt. Ich werde es ganz bald lesen, aber die Rezension ist eh bis Februar geperrt.
Ich habe Band 1 soo geliebt, mal sehen ob Band 2 da mithalten kann.
 
 
Rezensionexemplar, die Zweite
Lesen ist gefährlich! Zu gern verliert die 17-jährige Pfarrerstochter Cat Morland sich in der Welt der Bücher und träumt von aufregenden Abenteuern. Die sie im ländlichen Piddle Valley niemals finden wird! Doch dann darf sie ihre Nachbarn, die Allens, zu einem Kulturfestival nach Edinburgh begleiten. Wo sie nicht nur unerwartet in Bella Thorpe eine neue Freundin findet, sondern sich in den jungen, aufstrebenden Rechtsanwalt Henry Tilney verliebt. Als Henry und seine Schwester Eleanor sie auf den schönen, aber düsteren Familiensitz Northanger Abbey einladen, geht Cats Fantasie mit ihr durch. Was, wenn hier ein Verbrechen stattgefunden hat? Und tatsächlich wird es für sie gefährlich – wenn auch auf unerwartete Weise.
 
Dieses Buch habe ich angeboten bekommen und da es auf meiner Wunschliste stand, konnte ich nicht Nein sagen. Es klingt einfach ziemlich spannend. Ich bin gespannt wie Jane Austens Roman hier in die Moderne gebracht wurden ist.
 
 
Ersteigert
 Seit der Mensch die künstliche Intelligenz erforscht, besteht die Sorge, dass die Maschinen eines Tages rebellieren und sich über ihre Erbauer erheben könnten. Was nach düsterer Zukunftsmusik klingt, wird für Eden Starks zur bitteren Realität, als die Syntheten aufbegehren und sich mit einem genmanipuliertem Virus die Freiheit erzwingen. Innerhalb kürzester Zeit werden große Teile der Bevölkerung infiziert. In Begleitung ihres unfreiwilligen Weggefährten Cassius setzt Eden alles daran, ihre Familie wiederzufinden - denn von der war sie zum Zeitpunkt der Katastrophe getrennt…
 
"Vega" hatte ich noch im November ersteigert gehabt. Meine Adresse ging aber verloren und es kam erst jetzt an. Das ist aber nicht und ich bin sehr gespannt auf dieses Buch.
 
 
Gewonnen
Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein …
 
Einmal bei der dazugehörigen Blogtour gewonnen. Schon lange wollte ich diese Reihe mal anfangen.


Gewonnen, die Zweite
I pay strangers to sleep with me. I have my reasons. . . .
But they're not the ones you'd expect. For starters, I'm a funeral director taking over my dad's business. Not exactly the kind of person you'd expect to fork over cash for the lust and urgency only live skin-to-skin contact can create. Looking at me, you wouldn't have a clue I carry this little secret so close it creases up like the folds of a fan. Tight. Personal. Ready to unravel in the heat of the moment.
Unsurprisingly, my line of work brings me face-to-face with loss. So I decided long ago that paying for sex would be one of the best (and arousing) ways to save myself from the one thing that would eventually cut far too deep. But Sam was a mistake. Literally. I signed on to "pick up" a stranger at a bar, but took Sam home instead.
And now that I've felt his heat, his sweat and everything else, can I really go back to impersonal? Let's just hope he never finds out about my other life. . . .

Mal ein Erotikbuch für Zwischendurch. Gewonnen bei einem Weihnachtsgewinnspiel. Es klang einfach ... interessant (ein anders Wort für heiß).


Gewonnen, die Dritte
Die 16-jährige Rhoma vom Planeten Krebs verfügt – wie viele andere in der Galaxie Zodiac – über die Fähigkeit, in den Sternen zu lesen. Doch während ihre Mitschüler die Zukunft anhand genauester Berechnungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse vorhersagen, schaut Rho nur zu den Sternen auf und wartet auf ein Zeichen. Deswegen gilt sie bei den Lehrern als unverbesserliche Träumerin und ist kurz davor durch ihre Prüfung zu fallen. Doch als eine schreckliche Katastrophe das Sternbild Krebs heimsucht, bei der unzählige Menschen sterben, war Rho die einzige, die die Gefahr in den Sternen hat kommen sehen. Völlig überraschend wird sie zur neuen Wächterin von Krebs ernannt, zur obersten Sterndeuterin ihrer Heimat. Aber Rho entdeckt ein Omen in den Sternen, das nichts Gutes verheißt: Die Katastrophe von Krebs war kein Unfall. Andere werden folgen. Und vielleicht wird ganz Zodiac untergehen. Doch wer glaubt einem unerfahrenen Teenager, der ein Monster in den Sternen sieht?

Und auch dieses Werk konnte ich von meiner Wunschliste befreien, indem ich es bei einem Weihnachtsgewinnspiel gewinnen konnte. 


Habt ihr etwas von den Büchern schon gelesen?