Samstag, 30. April 2016

[Rezension] Vielleicht für immer - Susann Julieva



Gabriel West ist der aufsteigende Star am Alternative Rock-Himmel und startet gerade richtig durch. Nur eins belastet ihn: Er hat seinem besten Freund Sam vor zehn Jahren das Herz gebrochen. Als kurz vor seiner Europa-Tournee händeringend ein Kameramann gesucht wird, führt der Zufall Gabe und Sam wieder zusammen.

Obwohl Sam sich fest vorgenommen hat, Gabe nicht mehr an sich heranzulassen, kann er sich den alten Gefühlen nicht entziehen. Doch warum hat Gabe Sam damals verlassen und kann Sam es wagen, ihm erneut sein Herz anzuvertrauen? Denn das Feuer ihrer Jugendliebe ist noch lange nicht verloschen…
(Quelle: Cursed)


 Letztes Jahr habe ich die bösen Jungs von Susann Julieva quasi verschlungen und ich mochte sie sehr gerne. Und natürlich stand ihr neues Buch auch auf meiner Leseliste und es gefiel mir sogar noch besser. Als kleines Schmankerl haben sogar altbekannte und liebgewonnene Personen aus Susann Julievas anderem Roman einen Auftritt.

Der Roman ist relativ ruhig und besticht durch eine konstante gefühlsbetonte Atmosphäre. Es mag zwar keine wilde Achterbahn sein, aber man lernt die Charaktere alle sehr gut kennen und fiebert mit jedem mit. "Vielleicht für immer" ist einfach so ein Buch, in dem man von Anfang an für die Protagonisten in die Bresche springen würde und sie einfach nur glücklich sehen möchte. 
Zudem werden einige wichtige Themen wie z.B. Schwulenfeindlichkeit und familiäre Probleme angesprochen. Besonders das Thema der psychischen Krankheiten hat mich bewegt und ich war positiv erfreut wie realitätsnah diese beschrieben wurden und vor allem nie abwertend.

Susann Julievas Schreibstil ist prägnant und die Beschreibungen detailliert. Mein Kopfkino lief auf Hochtouren. Besonders interessant fand ich auch die Wahl der zwei Zeitebenen. Der Leser erfährt einmal etwas über die Jugend und das Kennenlernen von Sam und Gabe. Des Weiteren findet ein Handlungsstrang zehn Jahre später statt, als sich die beiden wiederbegegnen.

Die Charaktere sind herrlich normal. Sam ist ein stinknormaler Mann, der unter dem Radar fliegt, seine Probleme mit Menschen hat, tief drin aber ein riesengroßes Herz besitzt und absolut loyal ist. Ein Fels in der Brandung eben.
Und auch Gabriel ist fest auf dem Boden geblieben und das obwohl er ein Rockstar ist. Gabe ist zwar ein kleiner Rebell, aber er hat das Herz am rechten Fleck. Er schaut hinter die Fassade, schert sich nicht um Schubladendenken und ist ein Typ zum Pferdestehlen.
Beide Charaktere haben ihr Päckchen zu tragen und gerade diese Probleme, kleiner oder größer, machen sie so greifbar und real.
Auch die Nebencharaktere wurden mit Tiefe ausgestattet und besonders die lebensfrohe und schlagfertige Freundin Leni hat es mir angetan.

Sam und Gabriel sind so süß zusammen. Ich mochte die langsam entstehende Beziehung. Das fühlte sich einfach natürlich an und nie durchgeplottet. Sämtliche Beschreibungen sind so gefühlvoll, dass ich manchmal laut geseufzt habe.

"Was, schon vorbei?" Das dachte ich mir nur, als ich das Buch zufrieden zuklappte. 





Ein Wohlfühlroman mit Tiefgang, der sowohl bewegt, als auch prickelt. Das Paar in diesem Liebesroman konnte mich die ganze Zeit über packen und begeistern.

Freitag, 29. April 2016

[Meine Wunschliste der Neuerscheinungen] cbt und Goldmann




"Heart of Ivy" erscheint am 13. Juni 2016
Nach einem verheerenden Krieg hat sich das Leben aller verändert: Die Mädchen der Verlierer sind auf ewig dazu verdammt, die Söhne der Gewinner zu heiraten. Nur eine kann für Gerechtigkeit sorgen: Ivy Westfall. Doch dazu muss sie Bishop Lattimer töten, Sohn des Präsidenten – und ihr Bräutigam … Bishop ist jedoch nicht wie gedacht, sondern der einzige Mensch, dem sie wirklich vertrauen kann. Prompt verliebt sich Ivy und steht vor einer folgenschweren Entscheidung.



"Flower" erscheint am 27. Juni 2016
Die achtzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Stanford Universität. Da tritt ein fremder Junge in ihr Leben, der geheimnisvolle Tate. Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick und will nur noch eins: Tate. Und Tate will sie.
Dann der Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht – und Beziehungen – den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst ...




"Tausend Nächte aus Sand und Feuer" erscheint am 24.5. 2016
Lo-Melkhinn hat schon dreihundert Mädchen auf dem Gewissen, bevor er in ihr Dorf kommt, um sich eine neue Braut zu suchen. Als sie die Staubwolke am Horizont sieht, weiß sie, dass er das hübscheste Mädchen im Dorf mitnehmen wird: ihre Schwester. Aber das wird sie nicht zulassen. Stattdessen kehrt sie selbst mit dem geheimnisvollen Wüstenherrscher in seinen Palast zurück. Der Tod scheint ihr sicher, doch am nächsten Morgen ist sie immer noch am Leben. Von nun an erzählt sie Lo-Melkhinn jede Nacht eine neue Geschichte und jeden Morgen erwacht sie mit einem magischen Funken in sich, der von Tag zu Tag mächtiger wird ...




"Battle Island" erscheint am 25. Juli 2016
Als Louisa die Castings für die brandneue TV-Show »Battle Island« erfolgreich besteht, glaubt sie sich ihrem Ziel ein Stück näher: Mit dem Preisgeld die Therapie ihrer Mutter bezahlen und sie so vor dem sicheren Tod retten. Millionen von Zuschauern werden ihre Suche nach einem Schatz verfolgen, der auf einer von der Außenwelt abgeschnittenen Insel im Atlantik versteckt ist. Doch auch die anderen Kandidaten wollen an das Geld – dazu ist ihnen jedes Mittel recht, und so wird aus der Unterhaltungsshow bitterer Ernst ...


"Zwei Herzen im Goldfischglas" erscheint am 9. Mai 2016
Nathan hat sich noch nie viele Gedanken darüber gemacht, ob er in der Schule zu den coolen Kids gehört. Dabei wäre es für ihn vermutlich ein Leichtes. Schließlich hat Nathan schon von klein auf die Entschlüsselung menschlichen Verhaltens systematisch studiert. Als jemand mit einer leichten Form des Asperger-Syndroms ist das seine einzige Chance, all diese unverständlich agierenden Wesen um ihn herum auch nur ansatzweise zu verstehen. Als seine beste Freundin, die wunderhübsche Olivia, gerne in den innersten Kreis der Schul-Highsociety eindringen möchte, steht Nathan ihr mit all seinem Wissen der menschlichen Verhaltensforschung zur Seite. Mit durchschlagendem Erfolg! Doch bald merkt Nathan, dass nicht alles sich mit wissenschaftlichen Checklisten erfassen lässt ...
 




"You & Me & Him" erscheint am 13. Juni 2016
Maggie: Übergewichtig und Oldie-Fan. Nash: Schwul und der absolute Styler. Gemeinsam gehen sie durch dick und dünn. Bis Tom in ihre miefige Kleinstadt zieht – und für ziemlich frischen Wind sorgt. Süß, charmant und smart bringt er sowohl Maggies als auch Nashs Herz zum rasen … Der Beginn eines turbulenten Liebeskarussells: Nash ist in Tom verknallt. Tom in Maggie. Aber Maggie will Nash auf keinen Fall als besten Freund verlieren. Boyfriend oder best Friend – das ist jetzt die Frage, die Maggie und Nash in ein ebenso witziges wie berührendes Gefühlschaos stürzt …
 



"Jane Austen Geheimnis" erscheint am 18. Juli 2016
Sophie Collingwood liebt Bücher, vor allem die von Jane Austen. Ihrer Leidenschaft kann sie auch beruflich nachgehen: als Angestellte in einem Londoner Antiquariat. Dort versucht sie für ihre Kunden noch die obskursten Werke aufzutreiben – wie beispielsweise „Ein kleines Buch allegorischer Geschichten". Für diese Sammlung erbaulicher Erzählungen aus dem Jahr 1796 gibt es gleich zwei Interessenten. Was Sophie nicht ahnt: Das schmale Bändchen birgt den Schlüssel zu einem Geheimnis um Jane Austens Meisterwerk “Stolz und Vorurteil”. Und plötzlich wird aus der Suche nach einem vergessenen Buch ein höchst gefährliches Abenteuer …



"Wildblumen im Schnee" erscheint am 19. September 2016
Auch wenn das Verhältnis zu ihrer Mutter nicht immer einfach war, so freut sich die 20-jährige College-Studentin Claire Wood auf den Besuch bei ihrer Familie, die in einer ländlichen Gegend Minnesotas wohnt. Was Claire dann aber zu Hause erfährt, zieht ihr den Boden unter den Füßen weg: Ihre Mom Teresa ist unheilbar an Krebs erkrankt – mit nur 38 Jahren. Für die Woods beginnt eine Zeit der Angst und Verzweiflung. Während ihr Stiefvater Bruce beinahe am Leid seiner Frau zerbricht und ihr jüngerer Bruder Josh sich ganz zurückzieht, versucht Claire, die Familie zusammenzuhalten. Denn sie erkennt: Auch im größten Kummer entsteht Hoffnung, wenn man füreinander da ist ...


"Ich bin böse" erscheint am 19. September 2016
Die 15-jährige Milly wächst schwer traumatisiert in einer Pflegefamilie auf. Eine neue Identität soll alle Spuren zu ihrer Vergangenheit verwischen. Denn Milly ist die Tochter einer Serienmörderin. Und diese konnte nur gefasst werden, weil Milly der Polizei entscheidende Hinweise gegeben hatte. Jetzt wird ihrer Mutter der Prozess gemacht, und Milly wird plötzlich von Gewissensbissen heimgesucht. In ihrer Pflegefamilie findet das Mädchen keine Unterstützung, um diese schwere Zeit zu überstehen – im Gegenteil: Phoebe, die leibliche Tochter, hasst Milly von ganzem Herzen und versucht mit allen Mitteln, ihr das Leben so schwer wie möglich zu machen. Und damit weckt sie in Milly eine verborgene Seite. Eine böse Seite. Denn Milly ist die Tochter ihrer Mutter ...
 



"Der Wahnsinn, den man Liebe nennt" erscheint am 9. Mai 2016
Ein Spediteur klingelt bei Susa Bergmann und will einen Kühlschrank abliefern. Der Name ihres Mannes steht auf dem Auftrag – allerdings mit einer falschen Adresse. Als sie nachfragt, hat Wolf eine einfache Erklärung, doch bald tauchen weitere Ungereimtheiten auf. Susa fährt zu der Adresse, eine junge Frau öffnet die Tür. In der Küche: der Kühlschrank. Auf der Kommode: Kinderfotos von Josie, dem Mädchen aus der Nachbarschaft, das ihrem Mann so ähnelt und den Namen seiner Großmutter trägt. Alle Puzzleteile passen zusammen, und Susas Welt zerbricht …
 

Mittwoch, 27. April 2016

[Leselaunen] #7 Vielleicht für immer und zum ersten Mal im Fitnessstudio



Aktuelles Buch?

Ich bin momentan auf Seite 170 und ich bin absolut begeistert. Letztes Jahr habe ich die bösen Jungs von Susann Julieva gelesen und nachdem ich dieses Buch sehr mochte, war ich total gespannt auf ihr neues Werk.
Ich lese Gay Romance wirklich immer mal ganz gerne und die beiden Protas Gabriel und Sam sind einfach supersüß.
Ich konnte Susann sogar auf der Buchmesse treffen, wo sie mir das Buch signiert hat. Was für eine liebe Autorin!




Momentane Lesestimmung?
  
Ich bin momentan echt stolz auf mich, denn ich lese seit einigen Wochen wieder mehr. Da es jetzt wieder wärmer wird (also außer dieser Woche natürlich), lese ich auch endlich wieder an den Haltestellen beim Warten auf Bus und Bahn. Auch auf dem Weg zur Arbeit kann ich etwas lesen und in der Uni sowieso.
Meine einstige Hochzeit von zehn Büchern im Monat habe ich zwar noch lange nicht wieder erreicht, aber das ist nicht schlimm.


Zitat der Woche?

"Und keine Angstm ich habe andere Mittel und Wege, wie ich dich erreichen kann."
"Ach ja? Mit Brieftauben? Oder Rauchzeichen?" 
- Royal Passion, Seite 184


Und sonst so? 

 Meine Mitbewohnerin und ich haben uns heute, nach der Probestunde, im Fitnessstudio angemeldet. Das Ganze ist echt nicht ganz billig, aber ich bin motiviert. Ich habe meine Freundin und das Geld als Ansporn, endlich mal was zu tun. Ich muss dringend sowohl was für meinen Rücken, meine Kondition als auch für mein Gewicht machen. 
Ich gehe ja regelmäßig arbeiten, da kann ich auch mal in meine Gesundheit investieren.
Nach Himmelfahrt geht es los. Nächste Woche fahre ich erstmal zu Mama und Consti (Bruder). Ich habe die Beiden nicht mehr gesehen seid das Semester anfing und ich freue mich, dass ich sie mal wieder sehe. Ich liebe die Beiden einfach total.

 

Dienstag, 26. April 2016

[TAG] Serien


1. Was ist deine Lieblingsserie?
Ohh da gibt es viel zu viele, die ich mag.
Aber die Serien links sind meine All-Time Favoriten, die recht sind meine aktuellen Favoriten.
Oh und was ich ziemlich cool finde: Jede der Serien läuft/lief auf The CW. Nun gut, Charmed lief auf WB (wie auch die erste Supernatural Staffel), aber irgendwann wurde WB ja in CW integriert. Ist einfach zu meinem Lieblingssender geworden.
2. Welche Serie hast du als Kind am liebsten gesehen?
Ich habe immer viele Kika Serien gesehen: Logo, Siebenstein, Willi wills wissen, Löwenzahn, Schloss Einstein, ...
Und irgendwann kam dann Charmed als ich so 8? war. Jeden Nachmittag kam die und ich habe sie immer nach der Schule geschaut.

3. Mit welcher Serienfigur kannst du dich identifizieren?
Uff, ich kann mich immer mal mit verschiedenen Charakterzügen von verschiedenen Figuren identifizieren. Besonders gut identifizieren konnte ich mich damals beim Schauen aber mit Violet Harmon aus American Horror Story: Murder House, gespielt von Taissa Farmiga.

"It's the darkness. It has me."

4. Welche Serien hast du komplett durchgesehen?
 Charmed, Lost, Desperate Housewives, Private Practice, Dance Academy, Pushing Daisies, Harper's Island.
Und bei vielen anderen bin ich auf den aktuellen Stand.
Wobei es auch einige Serien gibt, wo ich mich seit Ewigkeiten um die letzte Staffel/Folge drücke, denn dann ist es irgendwie vorbei (True Blood, Prison Break, ...)

5. Welche Serie guckst du schon am längsten?
Das wären folgende drei:
Charmed schaue ich seit ich ca. acht Jahre alt bin. Sie läuft seit Jahren nicht mehr und ich habe alle Folgen gesehen. Aber ich habe auch alle Staffel auf DVD.
Grey's Anatomy schaue ich seit ich ca. 12 bin. Ich habe es mit Mama damals angefangen und irgendwann allein weitergeschaut.
Und Supernatural schaue ich auch in etwas seit ich 13/14 bin. Ich habe meine erste Folge, eine Folge der zweiten Staffel, damals auf Fuerteventura gesehen. Dank Zeitverschiebung kam die Folge plötzlich nicht mehr so spät wie in Deutschland und war noch wach.

6. Was ist deine Lieblingsszene?
Die letzten Minuten von Charmed. (Fast) Jedes Mal wenn ich das Ende sehe, fange ich fett an zu heulen. Die magischen Schwestern sind einfach wie Familie. Die Serie war die erste, die ich intensiv verfolgt habe, die erste die ich auf DVD  hatte.
Das wäre übrigens diese Szene. Ich glaube eine Spoilerwarnung müsste ich eigentlich gar nicht erst aussprechen.
 
  

 7. Aus welcher Serie sollte man einen Kinofilm machen?
Ich glaube ich will aus keiner Serie wirklich einen Kinofilm haben. Serien sind einfach Serien. Jede Staffel baut auf der nächsten auf. Ein Kinofilm müsste irgendwie auch immer für nicht-Serien-Zuschauer funktionieren. Und ob dann die Emotionen und Charakterbeziehungen so rübergebracht werden können? Fraglich.
Natürlich würde ich mich aber über jede Fortsetzung einer abgesetzten Serie freuen. Ich wäre die erste, die in einen Charmed Film rennt. 
Aber nächstes Jahr kommt ein Kinofilm zu Dance Academy ins Kino. Die Serie habe ich immer immer mit Mama und Bruder gesehen. Ich bin gespannt auf den Film. Bei einer Tanzserie könnte der Film sogar funktionieren.

8. In welchen Seriencharakter bist du heimlich verliebt?
Ich bin eine absolute Serien"hure". Was gelüste ich regelmäßig tollen Charakteren hinterher.
Und da ich mich mal nicht wieder festlegen konnte, habe ich gleich mal sechs tolle Charas für euch, die ich alle sofort in meinen Harem lassen würde. Komplett egal ob sie schwul oder weiblich sind. ;D

  Connor Walsh (Jack Falahee), How To Get Away With Murder
 
 Audrey Jensen (Bex Taylor-Klaus), Scream

 Ragnar Lothbrok (Travis Fimmel), Vikings

 Andrew Deluca (Giacomo Gianotti), Grey's Anatomy

 Major Lilywhite (Robert Buckley), iZombie

 Nathan Miller (Jarod Joseph), The 100

9. Mit welcher Serienfigur würdest du den Kleiderschrank tauschen?
Als erstes fällt mir da Vanessa Ives aus Penny Dreadful ein.

 
10. Welche Serie hat dich am meisten geprägt?
Charmed.

11. Was ist deiner Meinung nach die schlechteste Serie?
Es gibt genug Serien, die ich nicht mag oder als sinnlos ansehe. Bei manchen finde ich vielleicht auch die Schauspieler, die Machart oder die Gangart schlecht. Aber ich würde nie eine Serie von vorneherein als schlecht betiteln. Jede Serie hat gute und negative Punkte und am Ende des Tages, ist jede Serie die Lieblingsserie von irgendjemanden.

12. Welche Serie willst du als nächstes sehen?
Die Frage ist eher, welche will ich nicht sehen. *lach*


Und zum Schluss tagge ich noch:
 Bekky
Fiorella
Jenni
Mareike
Nenya
Steffi

Lasst mir doch den Link da, sobald ihr fertig seid. :D
 

Montag, 25. April 2016

[Rezension] Royal Passion - Geneva Lee




Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …

Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?
(Quelle: blanvalet


Wer mag sie nicht, die Geschichten über Prinzen. Und natürlich wollte auch ich die Geschichte lesen, die endlich mal in der realen Welt spielt und nicht von einer Königsfamilie in einer erdachten Welt handelt. Dass Royal Passion dann doch eher im Erotikgenre angesiedelt ist, hat mich nicht abgeschreckt. Ich lese ja wirklich gerne mal ein Erotikbuch, wenn es gut geschrieben ist. Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch, aber hier konnte mich weder die Prinzengeschichte, noch der Erotikteil wirklich faszinieren.
Die Handlung wird einfach nur so abgearbeitet. Interessante Nebenplots wie beispielsweise verschiedene Familientreffen oder Claras neuer Job bekommen nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Sie werden vielmehr als Einleitungen oder Ausreden benutzt, damit Clara und Alexander das tun können, was sie eigentlich immer tun: vögeln.

Die Sprache ist simpel und vulgär. Mit Beidem hatte ich keine Probleme und fand sogar, dass ich das Alles sehr gut lesen ließ. Mit der Zeit ermüdeten mich aber die Sexszenen, denn diese liefen immer irgendwie gleich ab. Ich fand sie anfangs zwar erotisch, doch auch immer irgendwie primitiv und anspruchslos.

Ein Erotikroman steht und fällt mit den beiden Personen, die da anbändeln. Da mir weder Clara, noch Alexander besonders gut gefallen haben, fällt diese Buch eher in die "fällt" Kategorie.
Clara hatte so viel Potenzial. Sie ist eine ehrgeizige, junge Frau, die nicht viel auf ihr Vermögen gibt. Besonders ihre Arbeit als Soziologin hätte mich sehr gereizt. Sobald sie aber mit Alexander zusammen ist, dann wird sie eine lüsterne, abhängige und naive Frau, die scheinbar nur noch für Alexander und seinen Penis zu leben scheint.
Alexander ist wie jeder typische Kerl in Erotikromanen: sexy, dunkel, mit schwieriger Vergangenheit und absolut unwiderstehlich.
Positiv sind aber die Nebencharaktere, wie Claras beste Belle, Claras Chef und Alexanders Bruder Edward aufgefallen. Schade, dass sie nicht mehr Raum bekommen haben.

Claras und Alexanders Beziehung empfand ich einfach als absolut unglaubwürdig. Sie hat einfach keinerlei Substanz. Es dreht sich alles nur ums miteinander schlafen, vögeln, ficken und so weiter. Jegliche Konversation passieren auch nur in diesem Rahmen und die tiefe Verbindung der Beiden beruht auf nicht viel mehr.

"Juhuuu, endlich zu Ende", dachte ich nur. Leider geht es ja noch in ein paar weiteren Bänden weiter, die ich mir aber nicht geben werde. Es gibt genug gute Reihen oder Erotikbücher, die ich lesen kann. Und ich stelle mir einfach vor, dass die Clara/Alexander Geschichte hiermit abgeschlossen ist.




Ich hatte mir so viel von dieser modernen Cinderella Story versprochen, doch was ich bekommen habe, war ein flacher Roman, der sich wirklich nur um Sex dreht.

Samstag, 23. April 2016

[Rezension] Der Zirkus der Stille - Peter Goldammer




Thaïs Leblanc wächst nach dem Tod der Mutter bei ihrer Großmutter auf, der unvergleichlichen Victoria, wie sie auf Zirkusplakaten tituliert wird. Thaïs verabscheut das Zirkusleben und zieht, kaum volljährig, nach Paris; sie will nur eins: Normalität. Doch als die Großmutter stirbt, konfrontiert deren seltsames Testament sie mit ihrer Familiengeschichte, die sie zum wundersamen Cirque perdu und seinem Direktor Papó bringt. Dort lernt Thaïs, dass man sich seinen Ängsten stellen muss und für die wichtigsten Dinge im Leben keinen Applaus von anderen braucht. 
(Quelle: Atlantik)



Ich persönlich bin ja gar kein Fan von Zirkussen, aufgrund der Tierhaltung. Aber das Leben und das Umherziehen im Zirkus fand ich hingegen immer sehr faszinierend.
Da ist noch ein anderer Punkt, der dieses Buch für mich besonders macht: ich lese nie Bücher, die in Frankreich spielen. Ich mag Frankreich einfach nicht. Aber irgendwas hat mich von Anfang an zu diesem Buch gezogen, egal ob nun Klappentext, Cover oder was auch immer. Ich bin sehr froh, dass mich dieses Gefühl nicht getäuscht hat.
Mir gefällt die Handlung wirklich sehr gut.
Das ist alles so unaufgeregt.
Gleichzeitig ist das Buch aber wahnsinnig poetisch geschrieben und die Wahl der diversen Stilmittel empfinde ich als sehr gelungen. Sie tragen nochmal sehr zu der wunderschönen Atmosphäre bei.
 
Der Schreibstil ist irgendwie sehr bodenständig. Das gefällt mir. Gleichzeitig strahlt er aber auch eine gewisse Poesie aus und porträtiert manche zynischen Szenen ganz wunderschön. Trotz allem wird nie der Humor vergessen.

Thaïs ist ein bodenständiger Mensch, der ein scheinbar glückliches Leben führt. Mit dem Tod der Großmutter fängt sie jedoch an über sich und das Leben nachzudenken. Ihre Entwicklung fand ich dabei sehr reizvoll. Jedoch finde ich auch, dass ihr Sinneswandel und das komplette Umkrempeln ihres Lebens, zu plötzlich kommt.
Ich kann zwar verstehen, dass sich jemand in ein Abenteuer stürzen will, aber manche von Thaïs Handlungen konnte ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Das Ende war mir etwas zu abgedreht, zu unwirklich.
Der ganze Roman war trotz der Poesie immer sehr real und bodenständig. Das Ende wirkte mir zu abstrakt und konfus. Zum ersten Mal im ganzen Buch hatte ich plötzlich große Probleme mir das Geschehen bildlich vorstellen zu können.





Ich fand das Buch wirklich schön, vor allem der poetische Schreibstil haben mir sehr gut gefallen. Die vielen Stilmittel und sprachlichen Bilder haben es wirklich besonders gemacht.
Das Ende hingegen fand ich nicht ganz befriedigend. 

Donnerstag, 21. April 2016

[Meine Wunschliste der Neuerscheinungen] blanvalet, cbt und Sauerländer


 "Ich bin verliebt, ich darf das!" erscheint am 20. Juni 2016
Laney Hudson hat kein Glück in der Liebe. Ihre durchgeknallte Mutter hingegen heiratet bereits zum dritten Mal. Und Laney hat die Aufgabe, das Brautkleid wohlbehalten von New York nach Hawaii zu bringen. Doch bald hat Laney noch mehr Ärger im Gepäck als nur den überdimensionalen Traum in Weiß: Sie steckt in Chicago fest und kann mit Müh und Not das letzte Hotelzimmer in der Stadt ergattern, das sie sich mit ihrem nervigen Sitznachbarn Noah teilen muss. Gezwungenermaßen kommen die beiden sich näher, und siehe da: Sie scheinen wie füreinander geschaffen. Blöd nur, dass Noah eigentlich auf dem Weg zu seiner eigenen Hochzeit ist …
 




"Upside down" erscheint am 16. Mai 2016
Talias Leben ist ein Chaos. Sie hat ihre Schwester verloren, ihre Uninoten sind katastrophal und ihre Mutter hat die Familie gegen ein Leben auf Hawaii eingetauscht. In Australien will Talia für sechs Monate ein unbeschwertes Leben führen. Alles läuft nach Plan, bis sie Bran kennenlernt – einen sexy Typen mit unglaublich grünen Augen …
Bran hat das mieseste Jahr seines Lebens hinter sich. Vor allem wegen eines Mädchens, das seine Träume in Scherben gelegt hat. Als er die Bruchstücke wieder zusammenfügen will, verdreht ihm ausgerechnet eine Austauschstudentin aus Kalifornien den Kopf. Soll er der Liebe eine zweite Chance geben?




"Schweigen ist Goldfisch" erscheint am 25. Mai 2016
Tess hatte nie das Gefühl, wirklich dazuzugehören. Als sie eines Nachts am Computer ihres Vaters die Wahrheit über ihre Herkunft erfährt – nämlich dass er eben nicht ihr Vater ist – weiß sie auch, warum das so ist. Sie ist Pluto, aber ihre Eltern wollten einen Mars. Oder wenigstens eine Venus.
Was soll Tess dazu noch sagen? Ihr fehlen die Worte. Und so schweigt sie. Schweigend sucht sie ihren richtigen Vater. Schweigend unterhält sie sich mit ihrem Plastikgoldfisch, Mister Goldfisch. Schweigend verliert sie ihre beste Freundin und findet einen neuen Seelenverwandten. Und sie gewinnt die allerwichtigste Erkenntnis überhaupt: nämlich, dass Schweigen Macht verleiht – aber Reden noch viel mehr.


"Zum Glück braucht mich niemand" erscheint am 23. Juni 2016
Anne Lise ist eigentlich zu schüchtern für eine Beziehung, aber so verliebt, dass es kaum auszuhalten ist. Deshalb zieht sie Hals über Kopf mit ihrem frischgebackenen Freund Stian zusammen. Die beiden schmeißen ihr Studium in Oslo, um mitten in der Pampa eine Tierhandlung zu übernehmen. Doch Stian kümmert sich mehr um die Tiere als um Anne-Lise. Die ist natürlich stinksauer – wozu will er eigentlich überhaupt eine Freundin? Doch wie soll man sich streiten, wenn man eigentlich schon zum Küssen zu schüchtern ist? Und soll das jetzt etwa die große Liebe sein? Um herauszufinden, was man vom Leben eigentlich will, ist abhauen immer noch die beste Lösung – zumindest, wenn es nach Anne-Lise geht …



"Küssen und andere lebenswichtige Dinge" erscheint am 15. August 2016
Helen Carpenter weiß: Es ist an der Zeit, sich endlich zusammenzureißen. Sie ist zweiunddreißig, seit einem Jahr geschieden und schon genauso lange völlig neben der Spur. Das ist wohl auch der Grund, warum sie sich von ihrem nervigen kleinen Bruder überreden lässt, an einem Survival-Training in der Wildnis Wyomings teilzunehmen. Was er ihr nicht gesagt hat: Sein genauso nerviger bester Freund wird ebenfalls mit von der Partie sein. Und so beginnt das schrägste, nervenaufreibendste Abenteuer in Helens bis dahin so bravem Leben …



"Jane's Melody" erscheint am 15. August 2016
Die 40-jährige Jane hadert mit ihrem Schicksal: Ihre Tochter Melody, zu der sie seit Monaten keinen Kontakt mehr hatte, ist überraschend gestorben. Als sie einen jungen Mann am Grab ihrer Tochter beobachtet, versucht Jane, von ihm mehr über Melodys jüngere Vergangenheit zu erfahren. Caleb ist Musiker ohne feste Bleibe, und als Jane ihm anbietet, in ihrem Haus zu wohnen, nimmt er ihren Vorschlag an. Vor der malerischen Kulisse der einsamen Pazifikküste lernen die beiden sich näher kennen. Und Jane spürt, dass aus ihrer anfänglichen Sympathie für den jungen Lebenskünstler langsam mehr wird. Doch ist sie bereit, einen Neuanfang zu wagen?




"In einer anderen Welt" erscheint am 15. August 2016
Morwenna ist auf der Flucht vor der Erinnerung an den Tod ihrer Zwillingsschwester. Nun muss sie auch noch ihre Heimat, das märchenhafte Wales, verlassen und damit ihre einzigen Freunde. In einem Mädcheninternat hofft sie, wieder zu sich selbst zu finden, doch die Schülerinnen machen es ihr alles andere als einfach. Verzweifelt greift Morwenna daher zu der Magie, die sie seit ihrer Kindheit begleitet, und zu ihren Büchern. Denn diese öffnen Tore zu anderen Welten – und das nicht nur im übertragenen Sinne …



 "Secrets" erscheint am 19. September 2016
Zoe ist endlich frei. Sie ist der Gemeinschaft – in der die Menschen kontrolliert und ihre Gefühle systematisch unterdrückt werden – knapp entkommen. Nun versteckt sie sich in einem Camp, wo sie mit anderen Rebellen ihre übernatürlichen Kräfte trainiert und sich auf den Kampf vorbereitet. Doch Zoe hat große Schwierigkeiten, die Kontrolle über ihre Gabe zu erlangen. Gleichzeitig wird die Lage der Rebellen immer bedrohlicher, denn ihre Widersacher sind stets einen Schritt voraus. Als sich im Camp fatale Zwischenfälle häufen, beschleicht Zoe ein unheimlicher Verdacht: Lauert die allergrößte Bedrohung vielleicht bereits mitten unter ihnen?



"Wenn der Sommer endet" erscheint am 27. Juni 2016
So lasst uns die Gläser erheben auf die dunkle Zeit … Die dunkle Zeit, wie die 17-jährige Cara, ihre Schwester Alice und ihre restliche Familie es nennen, scheint wie ein Fluch, der sie einmal im Jahr für ein paar Wochen heimsucht. In diesem Zeitraum passieren Unfälle, geliebte Menschen sind schon gestorben. Und dieses Jahr soll es eine der schlimmsten dunklen Zeiten werden, prophezeit Caras Freundin Bea. Mysteriöse Dinge geschehen und bald weiß Cara nicht mehr, was Traum und was Realität, was Magie und was echt ist. Die Grenzen verschwimmen, und als lange vergessene tragische Ereignisse ans Licht kommen, könnte es für Cara, ihre große Liebe Sam und ihre Schwester Alice schon zu spät sein …



"Haus der tausend Spiegel" erscheint am 12. September 2016
Die junge Hexe Annik steht vor einem Rätsel, das über ihr ganzes Leben entscheiden wird: Sie hat den Auftrag, das Geheimnis um die Familie van Leuwen zu lüften. Doch kaum ist sie auf dem majestätischen Anwesen angekommen, machen ihr die Bewohner, Gabriel und Daniel, eindeutige Avancen. Und Annik macht eine finstere Entdeckung nach der nächsten. Ist hier tatsächlich ein mächtiger Spiegelzauber am Werk, gewirkt von einer bösen Hexe? Die sich die Seele und Liebe der van Leuwens auf ewig sichern will? Kann Annik sie besiegen? Denn langsam aber sicher verliebt sie sich, und das Ende ist vollkommen ungewiss ...